Dienstag, 28. März 2017 - 02:41
Deutsch Deutsch Pусский Pусский
Startseite

Kulturprojekt 2010 > Artikel

Vor und nach dem Duell

Unter dem ungewöhnchen Titell "Von und nach Duell" veranstaltete der Verein IRWA am Jini einen Abend in der Evangelischen Kirche in Chorweiler. Es ging um das Duell zwischen Alexander Puschkin und seinen Kontrahenten d´ Antes.

M. Zaretskaja, N. Gerhard und K. Hennig, die durch den Abend führten, erzählten nicht nur die Vorgeschichte des für den Dichter tödlichen Streits. Die Epoche, in der sich dieser abspielte, wurde dursch Filmasschnitte und zeitgenössische Zeugnisse gegenwärtig.

So auch das Schicksal der schönen Natalja Gontscharowa und iher Schwester Katerina, der Ehefrau von d´ Antes, ebenso wie die fatale Rolle, die der holländische Baron Louis von Geckeren in dem tödlichen Drama gespielt hat.

Die anwessenden Gäste erfuhren auch vom d´Antes Schicksal nach dem Duell: er wurde aus Russland ausgeweisen und kehrte zurück die elsässsche Kleinstadt Soultz. Und obgleich so viele Jahre seit diesem Duelle vergangen sind, klingt der Schmerz über den frühen Tod des Dichters.

Noch immer nach in seinen unsterblichen Versen.

Nach den Ausführungen der Moderatoren ergab sich noch ein lebendiges Gespräch mit den Zuhörern.