Mittwoch, 28. Juni 2017 - 13:01
Deutsch Deutsch Pусский Pусский
Startseite

Jahrbuch 2011 > Deutschland

THEODOR THYSSEN

THEODOR THYSSEN
Theodor Thyssen wurde am 14.9.1947 in Tscheljabinsk (Russland) geboren. Im Jahre 1953 konnte die Familie zu den Großeltern in das Gebiet Altai ziehen, wohin diese verbannt worden waren.

Von 1963 bis 1964 arbeitete er als Zimmerer auf Baustellen und besuchte gleichzeitig die Abendschule. Es schloss sich eine Ausbildung an der pädagogischen Fachschule an (1964-1965). Ab 1965 unterrichtete er als jüngster Lehrer Sibiriens Mathematik an einer Dorfschule im Bergaltai. Seine ersten Schüler waren wissbegierige Nomadenkinder, die mit ihm das Umland erkundeten.

Die grandiose Naturlandschaft des Altai bot ihm in den nächsten Jahrzehnten viele Möglichkeiten, seine erlebnispädagogischen Konzepte durchzuführen.

Zu Beginn der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts war Theodor Thyssen Delegierter auf dem Kongress der Russlanddeutschen in Moskau; hier setzte er sich für den Ausgleich zwischen den deutschen Autonomiebestrebungen und dem russischen Nationalismus ein.

1994 erfolgte die Übersiedlung nach Deutschland. Es folgten Veröffentlichungen zur Erlebnispädagogik und zur Geschichte der Russlanddeutschen. Von 1997 bis 1999 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Köln, wo er den Studierenden Einblicke in das sowjetische Schulsystem und seine sozialpädagogischen Aspekte geben konnte.

Seitdem war Theodor Thyssen als Kulturpädagoge in zahlreichen Projekten aktiv (unter anderem bei www.pfeil.org), über die er in seine Erfahrungen veröffentlichte.

Außerdem ist er seit 2003 Projektleiter der Landsmannschaft der Russlanddeutschen.

Theodor Thyssen
Rosenstraße 35
41812 Erkelenz
Tel.: 02431 – 70643
E-Mail: lmdr.thyssen@gmx.de