Dienstag, 17. Oktober 2017 - 13:37
Deutsch Deutsch Pусский Pусский
Startseite

Jahrbuch 2011 > Deutschland

JOHANN SCHELLENBERG

JOHANN SCHELLENBERG
Johann Schellenberg, Journalist, geb. 27.02.1920 in Grünfeld, Russland, Altai, war bis zu seinem Ruhestand als Journalist und Lehrer tätig. 1937 absolvierte er das Deutsche Pädagogische Technikum, Slawgorod, 1965 das Pädagogische Institut, Omsk.

Von 1937 bis 1942 leitete er eine Grundschule in Karakol, Altai. Von April 1942 bis Dezember 1948 leistete er Zwangsarbeit in der "Trudarmija" auf Baustellen des GULAG. In den Jahren 1949 bis 1957 war er Arbeitsnormierer im Slawgoroder Pressenwerk, Altai; anschließend Übersetzer und Redaktionssekretär der neugegründeten deutschsprachigen Zeitung „Rote Fahne“ (bis 1960). Von 1960 bis 1975 war er Redakteur der Zeitung. Im deutschsprachigen Rundfunk der Region Altai war er von 1975 bis 1983 als verantwortlicher Redakteur tätig.

Für das Altaier Russisch-Deutsche Haus in Barnaul arbeite er von 1983 bis 2001 als Referent, gleichzeitig als ehrenamtlicher Korrespondent der Zeitungen "Neues Leben", Moskau. "Zeitung für Dich", Slawgorod.

2001 erfolgte seine Einreise nach Deutschland. Er lebt als Rentner in Bochum.

Publikationen:
  1. История села Орлово, Издательство Готика, 1996, Москва
  2. Geschichte und Gegenwart des Deutschen Rayon im Altai. Im Heimatbuch 1992 – 1994. Seite 45-57
  3. Wie der Deutsche Rayon im Altai zerschlagen wird, im Buch „Russland- Deutsche, Woher? Wohin?“ Herausgegeben von Johann Warkentin. Berlin, 1992
  4. Die Deutsche Russlands (Энциклопедия Рссийских немцев), Moskau, ab 1999. 8 Artikel in Band 1 und 2

Am Steinknapp 6
44795 Bochum

Tel. 0234 / 5169127